Kategorien
Writing Friday

Writing Friday #Drei WĂŒnsche fĂŒr das neue Jahr

https://readbooksandfallinlove.com/2021/11/30/schreibthemen-dezember-2021-writingfriday/

Drei kleine WĂŒnsche

Weiss wie ein unbeschriebenes Blatt

Zeit wo wir finden statt

Mit Mut und Zuversicht gehen an ein neues Blatt fĂŒr Blatt, 365 Mal

Guten Rutsch in ein gesundes und glĂŒckliches neues Jahr 🍀🐖

Kategorien
Writing Friday

Writing Friday #Adventszeit

https://readbooksandfallinlove.com/2021/11/30/schreibthemen-dezember-2021-writingfriday/

Christian freute sich auf die Adventszeit, doch lange haben wie er alle Kinder auf den ersten Schnee warten mĂŒssen. Aber nun ist er endlich da und liegt wie eine dicke, weiße Decke auf den Straßen. Die HausdĂ€cher sehen aus, als wĂ€ren sie mit Zuckerguss ĂŒberzogen. Eiszapfen hĂ€ngen von den DachrĂ€ndern und Zaunpfosten tragen eine SchneeperĂŒcke.

Auch fĂŒr Christian werden schnell die Schlitten und Skier aus dem Keller geholt. Jetzt kann man auch wieder eine Schneeballschlacht machen oder einen Schneemann im Garten bauen. Zum Tee am Nachmittag gibt es die WeihnachtsplĂ€tzchen nach dem Rezept von der Oma. Am Adventskranz werden die Kerzen angezĂŒndet und seine Mutter wird ihm eine Geschichte vorlesen.

Die Mutter von Christian las ihm eine Geschichte ĂŒber einen Nussknacker vor. An einem Weihnachtsabend feierten viele Kinder in einem großem Haus. Fröhlich tanzen sie durch die gute Stube, in dem der Weihnachtsbaum feierlich geschmĂŒckt glĂ€nzte. Unter ihren Geschenken war auch ein besonderer Nussknacker. Doch die Kinder beachteten ihn schon bald nicht mehr und der Nussknacker landete achtlos unter dem Weihnachtsbaum. Am spĂ€ten Abend fand das StubenmĂ€dchen beim AufrĂ€umen den Nussknacker. Plötzlich wurde der kleine Mann lebendig und erzĂ€hlte dem StubenmĂ€dchen seine Geschichte. Als der Nussknacker seine Geschichte beendet hatte, verwandelte er sich in den Prinzen, der er einst gewesen war und das StubenmĂ€dchen verwandelte sich auch in eine Prinzessin. Und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute.

Kategorien
Writing Friday

#Writing Friday Dezember 2021

https://readbooksandfallinlove.com/2021/11/30/schreibthemen-dezember-2021-writingfriday/

Eine Geschichte ĂŒber eine besondere Weihnachtskugel

Es war einmal eine traditionelle Christbaumkugel. Sie war nicht nur einige Jahre bereits im Einsatz, mundgeblasen sowie hoch glĂ€nzend traditionell rot. Ihre Zerbrechlichkeit fand sie selbst immer wieder belastend. Wir Menschen wĂŒrden sagen, sie ist zu sensibel fĂŒr ihren Job.

Sie ist nun einmal eine Christbaumkugel, was sollte sie sonst tun, als jedes Jahr einen Tannenbaum zu schmĂŒcken…?

Sie lebte das Jahr ĂŒber in dem Lager eines GeschĂ€ftes fĂŒr Dekorartikel und wartete bis zur Adventszeit darauf, aus ihrer ausgepolsterten Kiste befreit zu werden. Die Mitarbeiter achten darauf, dass die Christbaumkugel nicht mit den anderen Christbaumkugeln sich gegenseitig berĂŒhrten. Damit diese besondere Christbaumkugel nicht nachher noch beschĂ€digt wurde.

Jede einzelne Kugel wurde aus ihrer Verpackung geholt, mit einem speziellen Tuch sanft abgewischt und an eine schöne Tanne im GeschĂ€ft aufgehĂ€ngt. Die Kugeln waren nicht nur Ton in Ton aufeinander abgestimmt, sondern hinzu kamen an den Baum echte weiße Wachskerzen, Strohsterne und passendes Lametta.

Aber in diesem Jahr war etwas anders. Es kamen nicht sehr viele Kunden in das GeschÀft, um die Tanne zu bewundern. Niemand schien die besondere Weihnachtskugel zu beachten oder sie zu vermissen. Das machte die sensible Christbaumkugel immer betruebter.

Die Christbaumkugel ergab sich aber stumm ihrem Schicksal. Aber die wichtigste Weihnachtstradition ist es dennoch sich zu freuen und den Menschen eine Freude zu machen. Die besondere Weihnachtskugel war aber nicht zerbrechlich und sensibel wie sie dachte.

Kategorien
Writing Friday

#Writing Friday 2021

Schreibthemen August 2021

Der Kaffee war schon lange kalt, als Hendrik wieder zu Bewusstsein kam und auf dem Tisch lag die Tageszeitung. Heute war Samstag, da nimmt sich Hendrik immer die Zeit, seinen Kaffee in Ruhe zu trinken. In der Woche muss er immer sehr frĂŒh ins BĂŒro fahren. Wenn die ganze KĂŒche von Kaffeeduft erfĂŒllt ist und Hendrik den frisch aufgebruehten Kaffee riecht, stellt sich bei ihm das altvertraute GefĂŒhl aus seiner Kindheit ein. Dies war damals das Zeichen fĂŒr ihn, das seine Eltern aufgestanden und das FrĂŒhstĂŒck vorbereitet war.

Neben dem Stuhl lag seine Katze und doeste friedlich vor sich hin. Hendrik griff zu Papier, Tabak und Filter und begann, sich eine Zigarette zu drehen. Der Geschmack des Kaffees vermischte sich mit dem des Tabaks und er inhalierte den Rauch tief ein. Danach blies Hendrik diesen langsam wie Nebelschwaden wieder aus. Schließlich drĂŒckte er die Zigarette im Aschenbecher aus.

Aber die Leuchtziffern seines Nachttischweckers standen auf 4.30. Bis auf das leise Atem seiner Katze am Bettende war kein GerĂ€usch zu hören. Hendrik war aber dennoch sofort hellwach. Etwas schien nicht zu stimmen. Leise stand er auf und schlich bis zum Fenster. Noch immer möglichst leise ging Hendrik die Treppe herunter und sah sich in der KĂŒche um. Erneut nichts. Dennoch ging Hendrik zur Arbeitsplatte und zog dort ein großes KĂŒchenmesser aus dem Holzblock.

Plötzlich hörte Hendrik das leise Klacken der EingangstĂŒr. Mit erhobenem Messer öffnete er die EingangstĂŒr und schaute in die schwarze Nacht, die Sterne waren verschwunden und der Mond nur als fahle Aura zu sehen.

Vor Hendrik lag nun auf dem KĂŒchentisch der Beutel mit dem Tabak sowie den gedrehten Zigaretten. Ferner daneben griffbereit das KĂŒchenmesser. Und da war noch etwas Neues, Unbekanntes: Angst.

Kategorien
Writing Friday

Writing Friday #Sommermenue

Schreibthemen Juli 2021
Vorspeise Tarte a la Tomate aus dem Buch Die Toten von Carcassonne von Jules Besson

Zutaten:

  • Fertigteig (BlĂ€tterteig oder salziger MĂŒrbeteig)
  • Gruyere rape oder ein weicher ZiegenkĂ€se
  • 3 große fleischige Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Thymian
  • Petersilie

Zubereitung:

  • Wir wĂ€hlen eine große fleischige Sorte Tomaten, schneiden mehrere dĂŒnne Scheiben davon ab, salzen, lassen sie eine Weile stehen und giessen die FlĂŒssigkeit ab.
  • Anschließend einen Fertigteig, BlĂ€tter- oder salzigen MĂŒrbeteig ausrollen, in eine (Quiche) Form geben und dĂŒnn mit Senf bepinseln.
  • Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe sehr fein schneiden, wĂŒrfeln, gemischte KrĂ€uter wie Thymian und Petersilie hacken, alles auf den Teigboden geben.
  • Danach zuerst mit dem KĂ€se und dann mit den Tomatenscheiben belegen. Zwischen die Tomaten noch etwas KĂ€se geben.
  • Im Backofen bei 210 Grad ca. 25 Minuten backen und mit frischem Basilikum bestreut servieren.
  • Hierzu passt auch ein frischer grĂŒner Salat.
Hauptgericht Liesthaler KÀsewÀhe aus dem Buch Chienbaese von Ina Haller

Teig:

  • 200 ml Milch
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 100 g Naturjoghurt
  • 100 g Zwiebeln
  • 200 g geriebener Emmentaler
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskatnuss

Zubereitung:

  • FĂŒr den Teig die Butter in kleine StĂŒcke schneiden und mit dem Mehl und Salz zu einer kruemeligen Masse vermischen.
  • Das Wasser hinzufĂŒgen und alles zu einem weichen Teig verarbeiten (nicht kneten)
  • Fuer den Belag die Milch mit dem Mehl vermischen und unter RĂŒhren in einem Topf aufkochen lassen.
  • Den Joghurt hinzufĂŒgen. Die Zwiebeln in kleine Streifen schneiden und mit dem KĂ€se und der Joghurt-Milch-Masse vermischen.
  • Mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss wĂŒrzen.
  • Die Backform mit Backpapier auslegen. Den Teig auswallen und in die Form geben.
  • Den Teigboden mit der Gabel einstechen
  • und die KĂ€semasse darauf verteilen.
  • Ca. 40 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen backen, bis sie goldbraun ist.
  • Die Waehe schmeckt am besten warm, kann aber auch kalt gegessen werden. Dazu passt Salat.
Dessert Pistazienwoelkchen aus dem Buch SpÀtsommerfreuden von Andrea Russo

Zutaten:

  • 4 Eiweiße (GrĂ¶ĂŸe L, etwa 140 Gramm)
  • 300 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
  • 150 g gemahlene Pistazien
  • 150 gehackte Pistazien
  • 250 g Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 1 gute Prise Salz

Zubereitung:

  • Eiweiß in einer SchĂŒssel mit einem Schneebesen kurz durchmixen (Nicht schaumig rĂŒhren, nur etwas Luft hineinschlagen.
  • Die Mandeln mit den Pistazien, dem Zucker und dem Salz vermischen.
  • und mit dem Eiweiß verrĂŒhren. Die Masse muss fest und klebrig sein.
  • Die Woelkchenmasse esslöffelweißer in den Puderzucker geben und darin wĂ€lzen. Auf ein Backblech mit Backpapier setzen.
  • Bei 160 Grad Umluft etwa 18 Minuten backen.
  • Die Woelkchen sind aussen knusprig, innen weich und sehr lecker.
Harry Potter Bowle

Zutaten:

  • 1 Flasche Ginger Ale
  • 1 Flasche Maracujasaft
  • 1 Flasche Blue Curacao
  • 1 Flasche Sekt
  • 1 Dose Pfirsiche mit Saft
  • 7 Kiwis

Zubereitung:

  • Kiwis schĂ€len und in Scheiben schneiden.
  • Pfirsiche in WĂŒrfel schneiden.
  • Die FrĂŒchte zusammen mit dem Saft der Pfirsiche in ein GefĂ€ĂŸ geben.
  • Kurz vor dem Servieren alle anderen Zutaten hinzufĂŒgen.

Kategorien
Writing Friday

Mein Stier Horoskop #Writing Friday

Der Stier (lateinisch Taurus) ist ein Sternbild des nördlichen Winterhimmels. Der Stier gehört zu den Ă€ltesten Sternbildern und war bereits bei den frĂŒheren Hochkulturen bekannt.

Die Stier- Frau

Das Jahr 2021 hat fĂŒr die Stier-Frau einen ganz besonderen Auftakt. In das Sternzeichen Stier wandert der Planet Mars, welcher zustĂ€ndig ist fĂŒr Kraft, Liebe und Willen der Stier-Frau. Die Besonderheit ist, dass sich der Mars mit dem Uranus verbindet. Dies bedeutet fĂŒr die Stier-Frau ein Feuerwerk, fĂŒr alles was noch nicht in 2020 verĂ€ndert werden konnte.

Die im Sternzeichen Stier geborene Frau erfindet sich in diesem Jahr neu.

Es gibt ein schönes Sprichwort: „VerĂ€nderungen sind am Anfang schwer, chaotisch in der Mitte und zum Schluss einfach großartig.“

Das Auge des Orkans befindet sich fĂŒr die Stier-Frau am Anfang des Jahres, der chaotische Startschuss fĂ€llt bereits im Januar. Aber das Jahr wird fĂŒr die Stier-Frau wirklich neu.

Die Stier-Frau ist ein warmes, weiches, weibliches Wesen. Der Stier-Frau geht es 2021 darum, sich voll und ganz fĂŒr die eigene Sinnlichkeit einzusetzen. Partnerschaft und Sich-Neu-Erfinden steht auf der kosmischen Agenda.

Kategorien
Writing Friday

#Writing Friday Der Weihnachtsmann hat Corona

https://readbooksandfallinlove.com/2020/12/18/von-leckerlis-und-kuchen-writingfriday/

Der Weihnachtsmann wurde ausgerechnet kurz vor Weihnachten positiv auf Corona getestet. Nun war guter Rat teuer. Flott den Code in die Corona App eingegeben,war ja nicht schwierig. Aber wer sollte nun die Geschenke an die Kinder, groß und klein, in der ganzen Welt verteilen?

Der Weihnachtsmann musste nun nicht nur in QuarantĂ€ne bleiben, Hygieneregeln einhalten und Maske tragen, sondern konnte sich auch um die Listen und Briefe aller Kinder kĂŒmmern, die ihn jeden Tag erreichten. Nur das Ausliefern der Weihnachtspakete rechtzeitig zum 24. Dezember wĂŒrde ein logistisches Problem sein.

Der Weihnachtsmann fand in dieser Nacht lange keinen Schlaf. Bis ihm gegen Morgen, als die Sonne schon aufging, eine Lösung einfiel. Er wĂŒrde Rudolf, zusammen mit den Weihnachtselfen, zu allen artigen Kindern schicken. Rudolf war nicht nur krĂ€ftig, um den Schlitten zu ziehen, sondern auch sehr klug. Auch war er sehr beliebt bei Groß und klein wegen seiner roten Nase, die ihm immer den richtigen Weg wies. Rudolf war zwar noch nie so aufgeregt wie an diesem Weihnachtsfest. Der Weihnachtsmann lehnte sich aber in seinem Schaukelstuhl zufrieden zurĂŒck und faltete seine HĂ€nde. Er sprach Rudolf beruhigende Worte zu. Und der Weihnachtsmann wĂŒnschte sich nur, dass er nĂ€chstes Jahr Weihnachten wieder selber die Geschenke ausliefern konnte.

Kategorien
Writing Friday

Danke 2020 #Writing Friday

https://readbooksandfallinlove.com/2020/12/11/danke-2020-writingfriday/

Über Nacht war frischer, weißer Schnee gefallen. In ihrem LieblingscafĂ© erklang aus dem Radiosender Last Christmas von Wham. Auf jedem Tisch brannten Weihnachtskerzen in Windlichtern und auch in den Fenstern, die mit grĂŒnen Girlanden und kleinen WeihnachtsmĂ€nnern geschmĂŒckt waren. Wegen des Schneesturms waren sĂ€mtliche Autobahnen gesperrt. In dieser Ecke des Prenzlauer Bergs vermute te niemand eine solche Idylle. Hannah war schon seit Jahren Stammgast in diesem Cafe. Hannah traf sich dort gerne in der Vorweihnachtszeit mit ihren Freundinnen oder um auch nach Feierabend alleine in Ruhe einen Milchkaffee zu trinken. Hannah betrachtete den Zuckerguss auf ihrem Muffin, der mit einem Mistelzweig aus Marzipan dekoriert war. Und biss genießerisch ein StĂŒck davon ab. Hannah war frisch verliebt in ihren Nachbarn aus der Wohnung unter ihr. Heute trug sie ihre roten Stiefel, die perfekt zu ihrem schwarzen Kleid passten und ihre Rundungen betonten. Sie empfand eine große Freude auf ihr erstes Weihnachtsfest mit Joshua.