Kategorien
Lesemonat Rezension 2022

Rezension Auris Der Klang des Bösen

Nach den ersten drei Teilen von Auris war ich auf der Klang des Bösen gespannt und wurde angenehm überrascht.

Was sehr fulminant beginnt, setzt sich äußert spannend fort.Was hier in der Handlung geschieht, ist mehr als krass. Die Auflösung ist auch mehr als genial.

Fazit: FĂĽr mich eine sehr gelungene Fortsetzung mit zahlreichen spannenden Momenten. Ich vergebe 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Kategorien
Writing Friday 2022

#Writing Friday Februar 2022 Welches Buch erhält viel zu wenig Aufmerksamkeit und warum? Wieso magst du es so sehr?

https://readbooksandfallinlove.com/2022/01/25/schreibthemen-februar-2022-writingfriday/
Copyright Cover Droemer Knaur Verlag

Im Auge des Zebras von Vincent Kliesch, dass Verbrechen wird erfolgreich von Olivia Holzmann zusammen mit Severin Boesherz aufgeklärt.

Es gefällt mir wegen des Protagonisten Severin Boesherz besonders gut, weil er ein außergewöhnlicher Ermittler ist.

Kategorien
Rezension 2022

Rezension Im Auge des Zebras von Vincent Kliesch

Kommisarin Olivia Bergmann, vom LKA Berlin, ist die Ermittlerin einiger unglaublichen Entführungs- & Mordfälle. Mehrere Jugendliche werden an verschiedenen Orten in Deutschland entführt & deren Eltern kurz darauf ermordet. Neueste Ermittlungen ergaben, dass die Taten von ein und der selben Person durchgeführt wurden. Wie soll das möglich sein? Um diese Fälle aufklären zu können, bittet Olivia ihren Mentor Severin Boesherz sowie Esther Wardy um deren Unterstützung.

Olivia Holzmann steht mit diesem Fall scheinbar vor einem unlöslich scheinenden Rätsel. Durch die vorherigen Fälle von Severin Boesherz scheint mir dieser sich zu einem Alter Ego von Vincent Kliesch entwickelt zu haben.

Olivia Holzmann wird zwar durch ihren Mentoren Severin Boesherz auf dem Weg ins Ungewisse begleitet, aber scheinbar nicht vollkommen von ihm unterstĂĽtzt. Sie bittet auch Esther Wardy um UnterstĂĽtzung. Kann diese ihr bei den Ermittlungen helfen?

Im Auge des Zebras ist nicht nur ein charakteristischer Thriller von Vincent Kliesch, sondern auch ein ausgezeichneter und fulminanter Auftakt einer neuen Reihe. Im Auge des Zebras besticht durch seinen raffinierten Plot, außergewöhnliche Protagonisten sowie eine Auflösung, mit der man definitiv nicht rechnet.

Ich bedanke mich beim Droemer Knaur Verlag fĂĽr die Bereitstellung des Rezensionsexemplares und beim Sebastian Fitzek Fanshop
Kategorien
Pressemitteilung Im Auge des Zebras von Vincent Kliesch

Pressemitteilung Im Auge des Zebras von Vincent Kliesch https://www.mynewsdesk.com/de/verlagsgruppe-droemer-knaur/pressreleases/serienstart-von-thriller-autor-vincent-kliesch-ein-unmoegliches-verbrechen-ein-unmoeglicher-fall-3151885

https://www.mynewsdesk.com/de/verlagsgruppe-droemer-knaur/pressreleases/serienstart-von-thriller-autor-vincent-kliesch-ein-unmoegliches-verbrechen-ein-unmoeglicher-fall-3151885

Serienstart von Thriller-Autor Vincent Kliesch: Ein unmögliches Verbrechen, ein unmöglicher Fall

Ein genialer Psychopath, ein unmöglicher Fall und unvorhersehbare Twists:
Mit der Berliner Kommissarin Olivia Holzmann startet Bestseller-Autor Vincent Kliesch seine neue groĂźe Thriller-Reihe.

Wie kann eine Person an mehreren Orten zugleich sein? Was physikalisch vollkommen unmöglich ist, geschieht in ganz Deutschland: Überall werden Teenager entführt, die Eltern kurz darauf ermordet. Und allen Beweisen nach wurden die Taten zur selben Zeit und von derselben Person verübt.

Kommissarin Olivia Holzmann vom LKA Berlin hat im Fall der mysteriös entfĂĽhrten Jugendlichen einen spektakulären Plan – doch ihr Hauptverdächtiger scheint sich auf fast magische Weise zu entziehen.

Weil die Zeit davonläuft und Olivia das Schlimmste befĂĽrchtet, entscheidet sie sich fast widerwillig, zwei erfahrene Ex-Ermittler hinzuzuziehen – ihren genialen Mentor Severin Boesherz und die pensionierte Kommissarin Esther Wardy, die einst mit unerbittlicher Härte einen ähnlichen Fall verfolgte. Die drei ahnen nicht, wie leicht ihnen der Täter jederzeit das Liebste nehmen kann, das sie besitzen …

»Wer in das Auge des Zebras blickt, wird mit einer total sympathischen Ermittlerin, einer dĂĽster-faszinierenden Geschichte und an jedem Kapitelende mit einem ĂĽberraschenden Twist belohnt!« Sebastian Fitzek

2010 startete Vincent Kliesch seine Schreibkarriere mit zwei erfolgreichen Thriller-Serien um die Ermittlerfiguren Julius Kern und Severin Boesherz. Die erfolgreichen Auris-Bestseller um den forensischen Phonetiker Matthias Hegel schreibt Vincent Kliesch nach einer Idee seines Freundes Sebastian Fitzek. Vincent Kliesch lebt in Berlin. 

Vincent Kliesch_credit Maximilian Baier.jpg

Im Auge des Zebras erscheint am 30. Dezember 2021. Bei Interesse steht Ihnen Vincent Kliesch für ein Interview zur Verfügung.

Mit den besten GrĂĽĂźen

Monika Neudeck, Presse Droemer Knaur

Wie würden Sie Ihr aktuelles Buch in drei Sätzen beschreiben?
„Im Auge des Zebras“ ist im Grunde ein Drama, alle Figuren sind letztlich tragisch.Wann immer man denkt, das Spiel durchschaut zu haben, kommt es wieder anders, als man erwartet hatte.Die Geschichte legt ihre Geheimnisse nach und nach offen, und immer wieder bereitet das Gänsehaut.
2. Welche Beweggruende hatten Sie, Olivia Holzmann und Severin Boesherz gemeinsam in Das Auge des Zebras auftauchen zu lassen?
In meinen Büchern „Bis in den Tod hinein“ und „Im Augenblick des Todes“ ist noch Severin Boesherz der Star, Olivia ist eher sein Sidekick. Als feststand, dass ich die Reihe nach über sieben Jahren Pause wieder aufnehmen würde, war schnell klar, dass Olivia die neue Hauptfigur werden würde. Einer Frau mit allen menschlichen Stärken und Schwächen dabei zuzusehen, wie sie um ihre Erfolge und ihre Stellung kämpfen muss, ist spannender, als einem Genie dabei zuzusehen, wie es Probleme spielend leicht von selbst löst. Boesherz tritt daher nur noch als Mentor auf, die Bühne ist frei für Olivia. 
3. Das Autorenleben ist… und wären sie lieber ein Löwe oder ein Zebra in der Savanne?
Das Autorenleben ist ein ständiger Kampf mit den eigenen Dämonen. Um gute Geschichten schreiben zu können, muss man in sich selbst hineinblicken und dann mit dem arbeiten, was man da findet. Das kann therapeutisch sein, es kann aber auch Wunden aufreißen. Autor sein ist nichts für Feiglinge …Wenn ich mich zwischen Zebra und Löwe entscheiden müsste, würde ich wohl lieber ein Löwe sein. Das ist weit entspannter, die meiste Zeit des Tages liegt man da rum und lässt sich die Sonne auf den Bauch scheinen. 
LG Vincent 

Kategorien
Gemeinsam lesen Lesemonat Rezension Rezensionsexemplar Vorablesen

Vorablesen Im Auge des Zebras von Vincent Kliesch

https://www.vorablesen.de/buecher/im-auge-des-zebras

Wie kann eine Person an mehreren Orten zugleich sein?

Zum Reihen-Auftakt »Im Auge des Zebras« von Bestsellerautor Vincent Kliesch muss Kommissarin Olivia Holzmann einen Fall lösen, den es gar nicht geben kann

Was physikalisch vollkommen unmöglich ist, geschieht in ganz Deutschland: Überall werden Teenager entführt, die Eltern kurz darauf ermordet. Und allen Beweisen nach wurden die Taten zur selben Zeit und von derselben Person verübt! Kommissarin Olivia Holzmann vom LKA Berlin tappt im Dunkeln und weiß nur, dass den Jugendlichen die Zeit davonläuft. Um diesen scheinbar übernatürlichen Fall zu lösen, bedarf es der Fähigkeiten dreier besonderer Ermittler: der Willensstärke von Olivia Holzmann, der genialen Beobachtungsgabe ihres Mentors Severin Boesherz und der Erfahrung der pensionierten Kommissarin Esther Wardy. Die drei ahnen nicht, wie leicht ihnen der Täter jederzeit das Liebste nehmen kann, das sie besitzen …

Ein genialer Psychopath, ein unmöglicher Fall und unvorhersehbare Twists: Der deutsche Thriller-Autor Vincent Kliesch, der u .a. mit der »Auris«-Reihe zusammen mit Sebastian Fitzek immer wieder die Bestsellerliste stürmt, wird seinen Lesern mit der neuen Ermittlerin Olivia Holzmann viele schlaflose Nächte bescheren!

   

Copyright Thomas Duffe

Vincent Kliesch wurde in Berlin-Zehlendorf geboren, wo er bis heute lebt. Im Jahre 2010 startete er mit dem Bestseller Die Reinheit des Todes seine erste erfolgreiche Thriller Reihe. Weitere folgten und mit Auris schrieb er den Roman zu einer Hörspiel Idee seines Freundes Sebastian Fitzek.

  • Verlag Droemer Knaur
  • Genre Thriller
  • Erscheinungsdatum 30.12. 2021
  • Seitenzahl 368
    • ISBN 978-3-426-52666-8
    • Preis 12,99 €

Im Augenblick des Todes ist der zweite Fall für Severin Boesherz. Deshalb bin ich schon sehr gespannt, wie Severin Boesherz und Olivia Holzmann den Auftakt dieser neuen Reihe sowie den Fall lösen werden.
Ich denke, dass im Auge des Zebras in eine eigenständige Richtung gehen wird. Das Cover soll eventuell einen Hinweis geben, was das der Titel dieses Thrillers und die Abbildung eines Zebras miteinander zu tun haben. Welche Rolle spielt das Auge des Zebras? Handelt es sich hierbei um einen versteckten Hinweis?!
Wird mit dem Titel den Ermittlern und auch den Lesern eine gezielte Botschaft mitgeteilt?! Der intelligente Schreibstil von Vincent Kliesch gefällt mir auch in dieser Leseprobe!
Im Auge des Zebras empfehle ich nicht nur den Fans von Vincent Kliesch, sondern auch Lesern von Psychothrillern, die Interesse an ungewöhnlichen Ermittlern sowie raffinierten Plots haben.

https://www.vorablesen.de/buecher/im-auge-des-zebras/rezensionen/im-augenblick-des-todes

Bewerbe dich mit einem Leseeindruck. Zu jedem auf Vorablesen vorgestellten Buch gibt es eine Lese- und/oder Hörprobe, die du dir durchlesen bzw. anhören kannst.

Verrate uns anschlieĂźend deine Meinung zum Gelesenen in deinem Leseeindruck und hĂĽpf so automatisch in den Lostopf.
Kategorien
Lesemonat Motto Challenge 2021 Rezension

Novemberblues

https://steffis-buecherhoehle.blogspot.com/p/motto-challenge-2021.html?m=1

Ich bin zur Zeit im Krankenhaus, nichts Schlimmeres, sondern tatsächlich Novemberblues.

Deshalb erscheinen erst demnächst Rezensionen zu den Büchern von Sebastian Fitzek, Doc Caro Holzner und Michael Tsokos

Weitere Rezensionen werden folgen u.a. von Vincent Kliesch.

Kategorien
Interview mit Sebastian Fitzek

Interview mit Sebastian Fitzek

Copyright Marcus Höhn

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor. Seit seinem Debüt Die Therapie (2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile erscheinen seine Bücher in 36 Ländern und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Krimialliteratur und 2018 mit der 11. Poetik-Dozentur der Universität Koblenz-Landau geehrt. Sebastian Fitzek lebt in Berlin (Quelle Vita Droemer Knaur Verlag)

1. Wird es eine Fortsetzung von Der Augensammler bzw. Der Augenjäger geben?

Eine sehr gute Frage, denn tatsächlich erscheint am 27. Oktober „Playlist“ und darin gibt es ein Wiederlesen (oder auch Wiederhören) mit Alina Gregoriev und Alexander Zorbach, den beiden Hauptfiguren als „Der Augensammler“ und „Der Augenjäger“. Es ist ein völlig eigenständiger Psychothriller, aber einige noch offenen Fragen aus den ersten beiden Bänden werden hier geklärt, so dass man auch sagen könnte, dass mit „Playlist“ endlich der Abschluss der Augensammler-Trilogie gekommen ist.

2. Wie bist du auf die Idee zu Der erste letzte Tag – Kein Thriller gekommen?

Ich hatte schon vor einigen Jahren die Grundidee, als ich in einem Flugzeug saĂź, und von meinem Fensterplatz aus sah, wie ein aufgeplatzter Koffer auf dem Förderband in den Untiefen des Flugzeugbauchs verschwand. Ich stellte mir die Frage, was ich wohl jetzt machen wĂĽrde, wäre ich der Besitzer dieses Koffers, so wie Livius im ersten Kapitel. In Berlin angekommen, setzte mich an den Schreibtisch, um ein GespĂĽr fĂĽr diese Idee zu bekommen und merkte sehr schnell, das wird diesmal eher etwas Lustiges. Zunächst  fand ich keinen weiteren Zugang zu der Idee. Im Lockdown spĂĽrte ich dann, dass es an der Zeit wäre, den Real-Time-Thriller, in dem wir alle leben, mit etwas Lustigem zu durchbrechen. Und so setzte ich mich wieder an die Arbeit und schrieb mich mit „Der erste letzte Tag“ regelrecht in einen Rausch.

3. Wird deine geplante Aktion zu deinem Thriller Der Heimweg noch nachgeholt?

Leider nein. Coronabedingt wurde die so häufig verschoben, dass mittlerweile jetzt schon neue Bücher herausgekommen sind und diese Aktion überhaupt nicht mehr aktuell ist. Ich verspreche aber, dass ich -sobald es wieder möglich ist- der Kontakt zu den Leserinnen und Lesern auch auf ungewöhnlichen Wegen wieder stattfinden wird.

4. Wie sah deine Zusammenarbeit mit Vincent Kliesch bei der Auris Reihe aus?

Darüber könnte man einen eigenständigen Roman schreiben, denn wir haben über all die Jahre hinweg jetzt so viel Zeit miteinander verbracht, dass es mir schwer fällt, unsere Arbeit in einem einzigen (Ab-)Satz zusammenzufassen. Auf jeden Fall haben wir jede Menge Kaffee und Schokolade bei den gemeinsamen Brainstorming-Sessions verbraucht. Geschrieben hat Vincent die Romane eigenständig, hier habe ich nicht versucht, seinen eigenen, wie ich finde tollen Stil, zu verwässern.

5. Worum wird es in Playlist gehen?

In „Playlist“ geht es um Feline, ein verschwundenes 15-jähriges Mädchen. Niemand weiĂź, was mit ihr geschehen ist. Doch dann taucht plötzlich eine von ihr veränderte Playlist im Netz auf. Und der verzweifelt suchenden Mutter stellt sich die Frage: Will ihre Tochter mit der Auswahl der Songs einen Hinweis auf ihr Schicksal geben? Kann Feline mit Hilfe der Playlist gerettet werden?

Ich bedanke mich recht herzlich bei Sebastian Fitzek fĂĽr die Beantwortung meiner Fragen.

Kategorien
Rezension

Rezension Im Augenblick des Todes von Vincent Kliesch

Buchbeschreibung: Kommissar Severin Boesherz genießt gerade seinen Spaziergang am Schlachtensee, als ein mysteriöser Mann in einer Limousine vorfährt, sich als »Ismael« vorstellt und Boesherz zu einem Ausflug einlädt. Die Fahrt endet am Tatort eines bestialischen Mordes: Ein Arzt sitzt skalpiert und ausgeweidet in seiner eigenen Praxis. Bei dem Mord handelt es sich um die exakte Kopie des einzigen Verbrechens, das Boesherz nie aufklären konnte. Offenbar will der Täter dem Kommissar gezielt eine Botschaft übermitteln – und es soll nicht die einzige bleiben. Boesherz weiß: Er muss das Rätsel lösen, bevor seine eigene Vergangenheit ihn einholt …

Ein grausamer Mord geschieht mitten in Berlin an einem Arzt. Hauptkommissar Severin Boesherz ermittelt wieder an vorderster Front und er muss unbedingt den Mörder finden, bevor er von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt wird. Der Plot ist nicht nur spannend, sondern auch abwechslungsreich. Die Protoganisten sind authentisch, vor allem Severin Boesherz. Den Schreibstil von Vincent Kliesch fand ich auch wieder spannend zu lesen.

Im Augenblick des Todes ist spannend bis zum Ende. Vincent Kliesch versteht auch in diesem Thriller, den Nervenkitzel zu halten. Im Augenblick des Todes kann ich nicht nur Vincent Kliesch Fans empfehlen, sondern auch Lesern, die gerne Psychothriller lesen.

Der Schreibstil von Vincent Kliesch ist nicht nur intelligent, sondern der Autor hat mit Im Augenblick des Todes einen echten Kliesch Thriller geschaffen. Severin Boesherz ist ein würdiger Nachfolger von Julius Kern und ich hoffe, dass es weitere Fälle mit ihm geben wird.

Kategorien
Rezension

Rezension Der Todeszauberer von Vincent Kliesch

Buchbeschreibung: Sie suchten den Mann fĂĽrs Leben – und fanden einen Mann zum Sterben…
Eine verstĂĽmmelte Frauenleiche wird ans Havelufer geschwemmt, und Hauptkommissar Julius Kern steht vor einer neuen Herausforderung: Siebzehn Frauen hat der so genannte Schläfenmörder bereits getötet, und die Opfer haben nur eines gemeinsam – eine Schlagwunde an der rechten Schläfe. Inmitten der schwierigen Ermittlungen erhält Kern einen anonymen Brief von einem alten Bekannten: Tassilo Michaelis, freigesprochener Massenmörder und Kerns Erzfeind, scheint Informationen zu besitzen, die Kern auf die Fährte des Schläfenmörders fĂĽhren könnten. Doch er verlangt dafĂĽr einen hohen Preis…

Durch Julius Kern sowie dem Prolog wird der Leser sofort wieder in den Thriller hineingezogen. Und der Prolog macht umso mehr neugieriger auf den Fortgang der Geschichte. Julius Kern ist ein charmanter und sympathischer Charakter, der mir sehr gut gefällt.

Der Aufbau dieses Thrillers steigt durch die Spannung und Schreibstil von Vincent Kliesch zu einem stringenten Faden. Manchmal ĂĽberschlagen sich die Ereignisse, aber Vincent Kliesch ist es gelungen mich in seinem Bann zu halten.

Durch das spannende Leseerlebnis entwickeln sich interessante Perspektiven und Handlungen, die Vincent Kliesch geschickt vorantreibt.

Kategorien
Allgemein Lesemonat

Spannung pur: Dieser Thriller gehört in jeden Osterkorb | freundin.de

https://www.freundin.de/lifestyle-thriller-empfehlung-ostern

https://martinasbuchtagebuch.wordpress.com/2021/03/04/rezension-todesrauschen-von-vincent-kliesch/

https://martinasbuchtagebuch.wordpress.com/kurzbiografie/fuer-autoren-verlage-und-blogger__trashed/kontakt/

02012482970