Kategorien
Meine Woche

Meine Woche

Rina vom Blog Ich lese blickt immer Sonntags auf ihre Woche zurĂĽck und heute heute schlieĂźe ich mich ihr und anderen Bloggern einfach an.

Geärgert: Bzw. enttäuscht, dass eine Lesung abgesagt wurde, zu der ich wollte.

Gefreut: Ueber das Rezensionsexemplar von Wer mit den Toten spricht von A.K. Turner.

Gedacht: Warum gibt es jetzt schon wieder Lebkuchen etc. in den Geschäften?

Gefragt: Haben wir tatsächlich schon wieder Herbst?

GefĂĽhlt:

Positiv: Das es endlich mal wieder geregnet hat.

Negativ: was natĂĽrlich eigentlich positiv ist, dass Corona Tests weiterhin negativ sind.

Gelitten: Unter Schlaflosigkeit

Genossen: Einen langen Spaziergang im Park.

Gewesen: Ansonsten nur Einkaufen

Getroffen: Eine Bekannte

Gesucht: Nach Ahnen, beschäftige mich mit Ahnenforschung

Gelacht: –

Geweint: –

Gewundert: Ueber den Tod der Queen, auch wenn sie schon 96 war. Ging es jetzt doch ziemlich schnell.

Gegessen: Wasabi Nuesse

Genascht: Pflaumenkuchen

Getrunken: Kaffee

Gehört: Tatsächlich schon Last Christmas auf WDR 2

Gelesen: Schon 21 Jahre her die Anschlaege vom 11. September

Gesehen: Dokumentation ueber den Tod von Lady Diana, auch schon 25 Jahre her.

Gespielt/Gebastelt/Gehandwerkt/Geschrieben: Muetzen gehaekelt

Getan: Fotos mit meinen neuen Handy gemacht.

Gekauft: Nur Lebensmittel

Geschlafen: Zu wenig

Geträumt: Kann ich mich nicht daran erinnern

Geplant: Weiterhin Ahnenforschung

3 Antworten auf „Meine Woche“

Hallo, schön, dass du dabei bist und uns deine Woche zeigst.
Wasabi NĂĽsse…uhh – schön scharf. Wasabi ist mir ein bisschen zu scharf. Uff.
Die Zeit rast. 21 Jahre 9/11, 25 Jahre Diana. Wir drehen uns einmal um und schon ist die Queen auch 10 Jahre verstorben. Ich hab mich auch gewundert, dass es jetzt so schnell ging.
Ahnenforschung – interessant. Sowas kann richtig spannend sein, oder?
Liebe GrĂĽsse

Gefällt 1 Person

Entschuldige bitte, dass ich erst jetzt antworte. Ja, Ahnenforschung ist sehr spannend. Meine Eltern leben leider seit 2010 bzw. 2017 nicht mehr. Meine beiden GroĂźmĂĽtter sind relativ alt geworden. Aber meine beiden GroĂźvaeter habe ich leider nicht kennengelernt. Kenne sie nur von Fotos, da beide im zweiten Weltkrieg gefallen sind bzw. gelten immer noch als vermisst. Mein Vater ist mit seiner Mutter und seinen Schwestern aus WestpreuĂźen geflohen.

Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s